Home | Kontakt | Sitemap  
  NewsUnsere HundeNachkommenWie alles begannWürfe/WelpenSheltiesA-WurfB-WurfC-WurfD-WurfE-WurfLöwchenPudelUnser ZuhauseBilderIn ErinnerungGästebuchLinksKontakt  

B-Wurf (Sheltie)

Die Eltern

Marma's Shawnee of Summergarden (genannt Shawnee)
Viennaline Angel Blue (genannt Angie)

Die Kinder (Brandy, Belinda, Bobby, geb. am 20.06.2005)

Erst 1, ...

Nach den Erlebnissen beim A-Wurf gab es Gott sei Dank eine ganz normale Geburt.
Angie ist ja eine recht lebhafte Hündin, und wenn wir es nicht besser gewusst hätten, hätten wir nicht gedacht, dass sie trächtig ist.
Ihr war während der ganzen Tragezeit kaum etwas anzumerken, weder vom Aussehen, noch vom Verhalten. Bis zuletzt spielte, rannte und sprang sie in der Gegend herum, wie es eben für sie normal ist.
Am 20.06.2005 um etwa 10:30 sah sie dann aber Sabrina mit einem Blick an, als wollte sie sagen "Komm', suchen wir uns einen ruhigen Platz, gehen wir". Sabrina wusste sofort, was sie meinte. Den Ort der Geburt suchte sich Angie dann selbst aus, natürlich nicht die Wurfkiste, sondern unser Bett! Aber wenn es ihr dort leichter fiel...

dann 2, ...

Schnell wurden alle notwendigen Utensilien ins Schlafzimmer geschafft und dann ging es schon los. Um 10:56 war es dann soweit, das erste Baby war geboren, ein tricolor Rüde.

und schließlich alle 3.

Besonders überrascht waren wir darüber, wie instinktsicher Angie genau wusste, was zu tun ist. Nachdem das erste Kind abgenabelt, geputzt und versorgt war, ging es weiter. Um 11:57, fast genau eine Stunde nach Brandy, kam dann Belinda, eine tricolor Hündin, zur Welt. Wieder fast eine Stunde später folgte dann Bobby, ein blue-merle Rüde. Hier musste sich Angie ganz schön anstrengen, er war der Größte von allen, was er auch blieb.

in der Wurfkiste

Nachdem dann alle 3 gut versorgt und satt waren, übersiedelte die junge Hundefamilie dann in die Wurfkiste. Die beiden anderen, Anja und Dior waren sehr neugierig und wollten die Jungen auch sehen und beschnuppern, doch Angie verteidigte ihren Nachwuchs.
Angie war eine brave Mutter, sie kümmerte sich rührend um ihre Kleinen.
Der Mutter-Job ist ganz schön anstrengend, so durften sich, als die 3 dann 2 Wochen alt waren, auch die anderen ab und zu kurz um die Kinder kümmern.
Besonders Dior war ganz hingerissen und bewies schon in ihrem jugendlichen Alter (9 Monate) ihre Mutterqualitäten, ja sie adoptierte die 3 gewissermaßen und half tatkräftig bei deren Erziehung mit (Belinda hat auch jetzt noch 2 Mütter, Angie und Dior).

Und nach dem ...
Spielen braucht man ...
Schlaf ...
Bitte lächeln: Belinda ..
.. und Brandy.
Nur Bobby mag nicht, der findet das fad.
Ist da Jemand?
Na klar, ICH!

Nun verging die Zeit wie im Flug, die ersten Erkundungsgänge im Haus, dann im Garten, Spaziergänge in der Umgebung, erste Autofahrten und Ausflüge, manchmal leider nur zum Tierarzt, um wieder mal gepiekst zu werden.

Wo ist die Kamera?
Ah, hier!

Und natürlich kam öfter mal Besuch, besonders oft von den zukünftigen Herrchen und Frauchen von Bobby und Brandy. Ehe man sich's versah, kam dann der schmerzliche Tag, an dem die beiden Buben in ihr neues Heim übersiedelten.

Der letzte gemeinsame Ausflug

Wir waren sehr traurig, doch heute wissen wir es besser. Die Beiden haben die besten Plätze gefunden, die wir uns jemals vorstellen konnten, da denkt man dann nicht mehr mit Wehmut, sondern mit Freude an den Tag zurück, an dem man die Kleinen abgegeben hat.

Noch schnell mal mit Mama
und Oma spielen.

 

 

 

 


Nochmals vielen Dank an die jetzigen Familien von Bobby und Brandy
für die allerbesten Plätze!

Belinda hat es ja von Anfang an darauf angelegt, bei uns zu bleiben, es ist ihr auch gelungen, nun ist auch sie unter "Unsere Hunde" vertreten.

Was uns ganz besonders freut

  • dass wir so gute Plätze für unsere Buben gefunden haben
  • dass wir neue Freunde gefunden haben
  • dass Bobby und Brandy mit ihren Familien zu Besuch kommen, wenn es möglich ist
  • dass die 3 Geschwister gesund sind sich prächtig entwickeln
  • dass Bobby auch auf einer Ausstellung zu sehen war (V2) und auch die BgH-1 bestanden hat