Home | Kontakt | Sitemap  
  NewsUnsere HundeNachkommenWie alles begannWürfe/WelpenSheltiesLöwchenPudelA-WurfB-WurfC-WurfUnser ZuhauseBilderIn ErinnerungGästebuchLinksKontakt  

A-Wurf

Die Eltern

Frodo vom Orechers Hof
Yamaica vom Orechers Hof

Steckbriefe in aller Kürze

Frodo:

- sein ausgeglichenes Wesen, einfach super
- immer lieb, immer Gentleman
- toller Körperbau, Kopf und Ausdruck, Rute
- und dieses Haarkleid, einfach Spitze
- bei der letzten Untersuchung frei von allen erblichen Augenerkrankungen
- prcdPRA carrier
- PL-frei

und als Ausdruck aller dieser guten Eigenschaften:

  Deutscher Jugendchampion VDP und ADP
  Deutscher Champion VDH und VDP
  Österreichischer Champion
  Luxemburger Champion
  Ungarischer Champion
  Schweizer Champion
  VDP Sieger-Champion
  VDP-Sieger 2004
  Österr. Bundessieger 2005 und 2006
  Ungarischer Winner 2005 und 2006
  Ungarn GrandPrix-Sieger 2005 und 2006
  Europasieger 2006
  Middle-East-European Champion 2006
  ........

Und hier noch ein aktuelles Bild im Alter von 7 Jahren, entstanden bei unserem Besuch:

Auch sie hat einiges zu bieten:

- sehr arbeitsam, temperamentvoll, schnell und doch brav und folgsam
- prcdPRA frei (Genotyp normal)
- PL-frei

...... genauere Infos sind auf ihrer eigenen Seite zu finden -->

Die Geburt:

Der erste Bub..
..Nummer 2 und 3
Wir beim rubbeln
Der erste Schluck
endlich daheim

Yamaica war nun schon seit einigen Tagen ordentlich dick, viel dicker als die anderen Hündinnen einige Zeit vor der Geburt, so rechneten wir doch mit einigen Welpen, vielleicht 5 Stück?
Bereits in der Nacht vom 24. auf den 25. April war Yamaica sehr unruhig, 3 Tage vor dem errechneten Termin. Wir hatten den Eindruck, dass sie schon Wehen hatte - vielleicht Senkwehen....
Am Morgen war sie dann wieder etwas ruhiger, aber Sabrina hatte da so ein Gefühl, Frauen spüren eben eher, wenn etwas nicht stimmt.
Sonntag nachmittag kamen die Wehen wieder, aber nicht so richtig. Sicherheitshalber alarmierten wir schon unsere Tierärztin, falls was nicht ganz normal laufen sollte, doch dann kam eine Fruchtblase zum Vorschein, also falscher Alarm, wieder alles abgeblasen, es geht nun doch los.
Aber so sehr sich Yamica auch abmühte, nichts ging weiter, dann eben doch zum Tierarzt, ein Ultraschall zur Kontrolle, es waren schlagende Herzen zu sehen! Die Vorfreude und gleichzeitig die Unsicherheit stieg, da tauchte wieder eine Fruchtblase auf, die aber bald platzte, nun blieb nicht mehr allzulange Zeit!
Auch mit weiteren Wehen kam kein Welpe zum Vorschein, obwohl man ihn schon tasten konnte :-(. Um abzuklären, ob vielleicht der erste Welpe quer läge oder so, wurde noch eine Röntgenaufnahme gemacht, die brachte es dann ans Tageslicht: 3 Babies, in Yamaicas Bauch schauten die riesig aus!
Unsere Tierärztin war überzeugt, dass die auf normalem Wege nicht zur Welt kommen könnten, sie sollte leider recht behalten.
Nach einigen weiteren erfolglosen Versuchen, die Kleinen unter großen Schmerzen normal zu gebären, entschlossen wir uns schweren Herzens doch zum Kaiserschnitt. Schon nach kurzer Zeit bekamen wir den ersten Welpen in die Hand gedrückt, ein Rüde!
Wir begannen sofort, ihn mit einem Handtuch abzurubbeln, um seine Lebensgeister zu wecken und schon folgten die Babies 2 und 3, alles Rüden!
Sie wirkten nicht so wirklich munter und energiegeladen, also hieß es weiter rubbeln, was das Zeug hielt. Als dann die Mami (noch ziemlich schläfrig) gebracht wurde, zeigten sie aber schon nach kurzer Zeit, welch Appetit in ihnen schlummerte! Da wurde zu unserer Erleichterung ohne Pause gesaugt und geschmatzt. Nach kurzer Zeit übersiedelte dann die ganze Pudelfamilie nach Hause in die Wurfkiste, die Aufregung legte sich etwas, alles ging nun seinen gewohnten Gang.

bei Mami ist's..
...schön warm

Hier endlich ein paar Einzelbilder

Es ist leider nicht ganz einfach, diese schwarzen Zwerge kontrastreich abzulichten, so haben wir die (leider sehr kurze) Zeit des Sonnenscheins genützt und haben sie im Freien fotografiert.

Der Riese

Riese ist vielleicht übertrieben, aber mit einem Geburtsgewicht von 230g doch ganz ordentlich.

Mich da vom Essen wegzuholen!
Wo ist die Kamera?
... ah, hier

Die goldene Mitte

Mitte, nur wegen der paar Gramm...
Ich bin auch fast so schwer wie mein großer Bruder, vielleicht hole ich ihn noch ein..

Ätsch, ich bin zwar etwas kleiner...
.. dafür habe ich die Kamera gleich gefunden!

Der Kleinste

Also ich finde, ich bin genau richtig, 186g bei der Geburt passt doch, oder?

Hurra, endlich Sonnenschein ..
.. blendet aber schon ein bisschen ..

Wir dürfen schon raus!

Wenn es nicht zu kalt ist und nicht regnet, dürfen wir uns schon im Garten vergnügen! Das ist ganz toll und sehr interessant. Wir haben auch schon gelernt, dass es nicht nur Pudel gibt, sondern auch anders aussehende Hunde...

Wir sehen schon fast aus wie richtige Pudel!

Nun wurden auch schon unsere Köpfe "rasiert", das hatten wir eigentlich nicht so gerne, aber das Ergebnis gibt unserem Frauchen recht. Jetzt kann man unser Gesicht so richtig sehen und wir finden uns richtig hübsch!

Manchmal ...

... können wir brav sitzen und stehen ....

... aber meist ...

... lieben wir das wilde Spielen...

Da ist es schon toll, wenn wir so viele Spielgefährten haben!

Ganz besonders Belinda tobt gerne mit uns umher.

Aber auch mit Angie lässt es sich toll spielen!

Es gibt immer viel zu entdecken

Und Amely sorgt dafür, dass wir auch immer sauber sind!

Besuch hatten wir auch schon!

abgesehen von vielen Menschen hatten wir auch schon Besuch von Belindas Tochter C.B.

Und nach soviel Aufregung und Abenteuer ...

... müssen wir auch mal ruhen...
Und das ist eigentlich überall möglich!